BMM 2018/19, Bericht zu Runde 8

Hallo, liebe Schachfreunde!
.
Die 1. Mannschaft besiegte am Sonntag auswärts den SC Rochade mit 5,5-2,5 und fuhr damit nach 3 Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg ein.
Mit diesen 2 Punkten sind auch die theoretischen Abstiegschancen gebannt und die letzte Runde kann ohne Druck gespielt werden.
Sf Schmidbauer, dieses Mal an Brett 2, fuhr endlich seinen ersten Saisonsieg ein,
während Sf Tahiri (5/8 Punkten) und Sf Sitte (5,5/8 P.) mit Siegen ihre starke Saison fortsetzten.
.
Die 2. Mannschaft überkam im Spitzenduell den Tabellenführer von Lasker-Steglitz-Wilmersdorf mit 4,5-3,5 Punkten und hält damit die Aufstiegshoffnungen am Leben.
In einem unglaublich spannenden Mannschaftskampf sah es sogar lange nach einer knappen Niederlage aus.
Nachdem Sf Mewes (2. Sieg im 2. Spiel) und ich uns schnell 2-0 in Führung gebracht hatten, sah es auf den anderen Brettern lange schlecht aus.
Sf H.-P. Ketterling hielt ein schwieriges Turmendspiel mit 1 gegen 3 Bauern, während Sf Bauer von einem Patzer des Gegners profitierte und seine Partie gewann (jetzt schon 6/7 Punkten!).
Nun stand es also 3,5-1,5, allerdings sah es auf den anderen 3 Brettern nach Verlust aus.
Am Ende verteidigte Sf Martens stark und sein Gegner musste nach 2,5 Stunden sein Blättchen fallen sehen.
Im Aufstiegskampf sind wir wahrscheinlich auf Schützenhilfe angewiesen, obwohl wir gleich viele Punkte wie der Tabellenführer haben.
In der letzten Runde geht es zu SW Lichtenrade.
.
Die 3. Mannschaft konnte ihre Krise beenden und endlich wieder einen Sieg einfahren.
Gegen die Jugendtruppe der SV Königsjäger Süd-West 7 hieß es am Ende 3,5-2,5.
Sf Püschel konnte nach langem Kampf ihrer Gegnerin den entscheidenden Sieg sichern und zementiert damit ihre hervorragende Saison (6,5/8 Punkten).
Die Saison wird man wohl im Mittelfeld beenden, am letzen Spieltag geht es ebenfalls zu SW Lichtenrade.
.
Die 4. Mannschaft hat nach der Niederlage in der Runde 7 den vorzeitigen Aufstieg erneut verpasst.
Gegen Lasker Steglitz-Wilmerdorf 4 teilte man sich am Ende die Punkte mit 3-3.
Sf Wardenbach soll hier besonders erwähnt werden, der in seiner ersten BMM-Saison nun schon 5/6 Punkten erreicht hat.
Ein Punkt wird noch für den sicheren Sieg gebraucht.
Am letzten Spieltag geht es gegen den direkten Verfolger SF Nord-Ost 5.
.
Mit sportlichen Grüßen
Jan Engelmann
Spielleiter SKT